Überquerung der Alpen mit Hund (Südroute) zum Gardasee -2023

Suedroute 2 4 v14 Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Alpen zu überqueren. Von Nord nach Süd von West nach Ost und so weiter. Unsere Alpenüberquerung Teil zwei, beziehungsweise Südroute, ist die Anschlusstour zur Alpenüberquerung Via Alpina auf stillen wegen und Nordroute Classic. Heißt, wir starten in etwa dort, wo wir die jeweilige Nordroute beendet haben. In Südtirol - genauer gesagt im Südtiroler Vinschgau. Der Tourencharakter besteht aus dem reizvollen Kontrast des Übergangs von alpinem Gelände in mediterrane Regionen. Der erste Aufstieg zum Tarscherjoch lässt uns immer wieder pausieren, um das beeindruckende Panorama zu genießen. Schließlich erreichen wir den höchsten Punkt mit 2.508 m. Weiter geht’s bergab Richtung Ultental. Zum Mittagessen kehren wir in eine typischer Südtiroler Alm ein und lassen uns mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen. An Tag Zwei führt uns der Weg umsäumt von Wäldern, Almwiesen und Bächen hinauf über das Rabbijoch weiter ins Val Rabbi/Trentino. Es wird nun "italienischer". Eine ebenso herrliche Gegend. Unser Ziel ist der bekannte italienische "Nobelskiort" Madonna di Campiglio. Die folgende Tagesetappe führt von Madonna am Fuße der Brentagruppe entlang bis ins Val d'Algone. Dort übernachten wir in einer gemütlichen, komfortablen Albergo. Ein kleiner, hundefreundlicher Familienbetrieb mit ausgezeichneter Pasta in verschiedenen Variationen. Halt typisch italienisch. Die Kinder lieben die Hunde und freuen sich jedes Mal über die vielen unterschiedlichen Vierbeiner. Am nächsten Tag beginnt der mediterrane Teil der Tour. Nach einem freundlichen Taxitransfer erreichen wir unseren Startpunkt Richtung Lago di Tenno. Schon während der Tour zum Lago di Tenno - ein kleiner, idyllischer Badesee - haben wir bereits den ersten Ausblick zum Gardasee. Unser Quartier liegt direkt am See und verfügt über einen eigenen Pool - Badesachen mitnehmen. Am folgenden und letzten Tourentag geht es nur noch bergab – zumindest was die Strecke angeht. Vom Lago di Tenno aus bewältigen wir die letzten 500 Höhenmeter hinab zum Gardasee. Dort essen wir in einem schönen Lokal direkt am See zu Mittag und anschliessend bringt uns der Bus zurück zu unserem Startpunkt in Südtirol. Bevor wir die Heimreise antreten, nächtigen wir dort noch einmal und lassen die Tour mit südtiroler Gastfreundschaft ausklingen.

Datenschutz

Wir verwenden Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Dienstleistungen zu optimieren und unseren Service zu verbessern. Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Weitere Details finden Sie auf unserer Datenschutzseite. Außerdem können Sie dort Ihre Einstellungen jederzeit ändern.

Wenn Sie zustimmen, werden personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken verarbeitet.

  • Zur Zahlung per Kreditkarte (Hobex Zahlungsanbindung)