Alpenüberquerung mit Hund (Nordroute)

Vom Nordrand der Alpen – dem österreichischen Kleinwalsertal bis zur Südseite der Alpen ins Vinschgau nach Italien.

Das Kleinwalsertal grenzt im Osten und Südosten an die Lechtaler Alpen, nach Norden hin öffnet sich das Alpenvorland und der Große Widderstein (2.536m) grenzt im Süden und Westen an das Lechquellengebirge/Arlberg und den Bregenzerwald. Wir starten unsere Tour in Richtung Süden durch das Gemsteltal hinauf Richtung Gemstelpass zur Widdersteinhütte. Dort stärken wir uns mit einer schmackhaften Brotzeit und steigen ab nach Hochkrumbach. Am folgenden Tag befinden wir uns im Lechquellgebirge. Der Weg führt uns durch lichten Wald, vorbei an klaren Bächen, abenteuerlichen Wasserfällen und grünen Almwiesen. Unsere Hunde sind mittlerweile ein eingespieltes Rudel geworden und jeder hat seinen Platz gefunden. Unsere nächste Tagesetappe führt uns über die Verbellaalpe und das Zeinisjoch nach Galtür. Am nächsten Tag verlassen wir Österreich und wandern über den Futschölpass ins Schweizer Unterengadin. Dieser Nordteil der Alpenüberquerung ist nicht nur geprägt durch landschaftliche Vielfalt, sondern beeindruckt auch durch viele kulinarische Höhepunkte der einzelnen Regionen. Überall erwarten uns immer wieder Überraschungen – nicht nur für das Auge. Der tägliche Routenverlauf hat auch immer etwas Interessantes zu bieten. Am letzten Tourentag durchqueren wir von der Schweiz aus die Uinaschlucht und erreichen Südtirol in Italien. Zum Schluß steigen wir ab entlang lieblicher Seen und rauschender Wasserfälle und beschließen unsere ereignisreiche Alpenüberquerung mit einem guten Essen und liebevoller Gastfreundschaft. Alle zwei- und vierbeinigen Hundewanderfreunde können stolz auf ihre Leistung der letzten Tage sein. Am nächsten Tag fährt uns unser Busfahrer Elmar nach Hause ins Kleinwalsertal.

Tag 1: Gemstelpass – Widdersteinhütte – Hochkrumbach

800 HM300 HMca. 4-5 Stunden

Tag 2: Stierlochjoch – Spullersee – Klostertal

500 HM1.000 HMca. 5-6 Stunden

Tag 3: Silbertal – Wiegensee - Zeinisjoch – Galtür

400 HM400 HMca. 4-5 Stunden

Tag 4: Jamtalhütte – Futschölpass – Ftan

600 HM1.100 HMca. 6 Stunden

Tag 5: Sur En – Uina-Schlucht – Schlinig

1000 HM600 HMca. 5-6 Stunden

Termine

Alpenüberquerung mit Hund (Nordroute)

  1. 24. Juni bis 29. Juni 2018
    Tour ausgebucht
  2. 15. Juli bis 20. Juli 2018
    Tour ausgebucht
  3. 29. Juli bis 03. August 2018
    nur noch wenige freie Plätze
    nur noch Doppelzimmer buchbar
  4. 02. September bis 07. September 2018
    nur noch wenige freie Plätze
    nur noch Doppelzimmer buchbar

Preise & Leistungen

Alpenüberquerung mit Hund (Nordroute)

  • 5 Übernachtungen in ausgesuchten Hotels/Gästehäusern
  • HP mit Frühstück und 3-Gang-Abendmenü
  • 1 Bergbahnfahrt (Gondel)
  • teilweise Wellness in den Unterkünften möglich
  • täglicher Gepäcktransport
  • div. Taxitransfers
  • Rückreise zum Startort im Kleinwalsertal
  • Wanderleitung durch autorisierten Bergwanderführer
  • in den meisten Unterkünften kostenloses W-LAN
ab 1.175,00
Dauer
6 Tage

Wichtiges:
Teilnehmer: mind. 6 Personen maximal 14 Personen (2 Guides!)
Einzelzimmerbuchung nach Verfügbarkeit und Aufpreis 90,00 €
Die Preise sind Ab-Preise und beziehen sich auf Standardzimmer.
Je nach Saisonzeit, kann es vorkommen, dass die Gruppe auf 2 Unterkünfte verteilt wird. Diese liegen meist nah zusammen.
Kosten für die Mitnahme eines 2.Hundes 80,00 €
Detailinfos über Start und Treffpunkt bei Buchung
Eigenanreise ins Kleinwalsertal
Vor Ort zu zahlen: Getränke, individuelle Tagesverpflegung
Bei den Touren wird nicht geklettert, es handelt sich um reine Wandertouren!

Die Tourenplanung ist abhängig von der Witterung, sowie Gruppenstärke bzw. Leistungsfähigkeit der Gruppe! Wir behalten uns das Recht vor, tägliche Tourenänderungen vorzunehmen.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung!